Reportagen Seniorenausflüge

Drei Seen für Senioren – Ausflug Mai/Juni 2017

Wie jedes Jahr wurden die Senioren von Regensdorf zum traditionellen Ausflug eingeladen. Am 29. Mai 2017 ging die 1. Gruppe und die 2. Gruppe am 1. Juni 2017 auf Reisen. Petrus meinte es dieses Jahr mit beiden Gruppen gut, denn es war jedesmal herrliches Sommerwetter. Wir von der 1. Gruppe stiegen am Montagmorgen um 7.30 Uhr bei unserem Einsteigeort in den Bus. Vor dem Einsteigen trafen wir wieder bekannte Gesichter und wir freuten uns sehr miteinander einen schönen Tag zu verbringen. Wohin wussten wir ja bekanntlich nicht. Der Weg führte uns über Würenlos Richtung Autobahn bis nach Biel, wo wir erwartungsvoll das Kursschiff bestiegen. Der Salon im Schiff war festlich gedeckt und schon bald vermuteten wir, dass wir das Mittagessen auf dem Schiff geniessen werden. Doch zuerst schauten wir dem Ablegen des Schiffes zu und bewunderten die schöne Umgebung. Als wir bei der Petersinsel vorbeifuhren, hörte man da und dort: „da war ich einmal auf einer Wanderung“ und „ich war mal hier auf einer Schulreise“. Jede und jeder hatte so seine Erinnerung an diesen schönen Ort.
Das Drei-Seen-Land (französich: Pay des Trois-Lacs) ist eine Region, die die Gebiete rund um den Bieler- Neuenburger- und Murtensse umfasst und befindet sich in den Kantonen Bern, Freiburg, Neuenburg und Wadt. Das geografisch so nebenbei.
Nach der Durchquerung des Bielersees fuhr das Schiff durch den 8 km langen Zihlkanal (französisch: Canal de la Thielle) in den Neuenburgersee.
Zu diesem Zeitpunkt wurde das feine Mittagessen serviert. Das aufmerksame Servicepersonal sorgte für unser leibliches Wohl. Während der Mittagessenfahrt konnten wir beobachten wie Schwäne auf den Dünen brüteten oder wie die verschiedenen Fischer auf einen guten Fang hofften.
Bald liessen wir den Neuenburgersee hinter uns. Durch den Broyerkanal erreichten wir den Murtensee und anschliessend Murten, wo die Wäckerlin-Car’s bereits wieder auf uns warteten. War das eine schöne Schifffahrt, die gut 3 Stunden dauerte.
Aber damit war unser Programm noch nicht zu Ende. In Wynau (Kanton Bern) im Restaurant Löwen wurden wir noch zu einer Kaffeepause eingeladen. Trotz heissem Wetter genossen wir den Kaffee und die lachenden Spitzbuben (Guetzli). Wir wunderten, dass nur 3 der 4 Car’s beim Kaffeehalt eintrafen. Da vernahmen wir, dass ein Car eine technische Panne hatte und die Reisenden auf dem Pannenstreifen der Autobahn warten mussten. Schnell wurden die von einem nun leeren Car abgeholt und ein anderer Bus angefordert. Mit etwas Verspätung konnte auch die letzte Gruppe den Kaffeehalt geniessen und wir alle kamen nach einem wundervollen Tag wieder nach Hause.
Herzlichen Dank den lieben Frauenverein-Vorstands-Frauen für ihre grosse Arbeit und den Wäckerlin-Chauffeuren für die gute Fahrt.

Im Juni 2017,  Agnes Kammermann

Frauenverein Regensdorf – Pensioniertenausfahrt 2015

Wie schon seit Jahren organisierte der Vorstand vom Frauenverein Regensdorf den traditionellen Pensioniertenausflug. Dieses Jahr für alle Personen ab 67 Jahren, da die Einnahmen von der Brockenstube ab 2014 nicht mehr fliessen. Trotzdem wurde der morgendliche Kaffee mit Gipfeli, das feine Mittagessen mit Dessert sowie die Car- und Schifffahrt hauptsächlich vom Frauenverein gesponsert. Auch die Gemeinde Regensdorf beteiligte sich mit einem Beitrag, so dass sich jeder Teilnehmende mit einem kleinen Eigenbeitrag anmelden und sich auf diese schöne „Fahrt ins Blaue“ freuen konnte.

Am Montag 18. – gingen die sonnenverwöhnten und am Donnerstag 21. Mai 2015 die wetterfesten Teilnehmenden auf die Reise.

Nach dem Abholen aller Reisenden an den Sammelstellen in Adlikon, Watt und Regensdorf nahmen wir mit 4, resp. 3 Cars der Firma Wäckerlin den Tagesausflug in Angriff. Über die Autobahn umfuhren wir die Stadt Zürich bis zur Ausfahrt Wädenswil. Über Hirzel, Schönenberg, Hütten gelangten wir zur Panoramastrecke, wo wir einen wunderbaren Ausblick über den Hüttner- und Zürichsee geniessen konnten. Vor Schindellegi durften die Montagsteilnehmer raten, wohin die Reise führt; die Donnerstagsreisenden wurden nur gefragt ob sie das Reiseziel schon wüssten?  Einsiedeln wurde an beiden Tagen links liegen gelassen.

Unser nächstes Ziel war der Raten am Gottschalkerberg, ein schönes Wandergebiet mit herrlicher Aussicht. Im Restaurant genossen wir die Kaffepause.

Um 11 Uhr fuhren wir weiter über Alosen, Oberägeri nach Zug, wo wir von der Zugersee-Schifffahrtsgesellschaft für eine Rundfahrt erwartet wurden. Während der fast 3-stündigen Seefahrt mit Ortserklärungen durch den Kapitän, wurde uns das Mittagessen von der freundlichen und aufmerksamen Mannschaft serviert.

Nach 15 Uhr ging die Reise per Car in Richtung Sins, zwischen Lorze und Reuss nach Maschwanden weiter. Via Obfelden, Ottenbach nach Oberlunkhofen und Arni gelangten wir zur Autobahnzufahrt Birmensdorf. Von da an ging es zügig heimwärts durch den Gubrist. Kurz vor 17 Uhr kamen wir in Regensdorf an.

Alle sonnengebräunten und wettergegerbten Reiseteilnehmer danken dem Frauenverein und dem Organisationsteam, den gutgelaunten, versierten Carchauffeuren und allen weiteren, die zu diesem herrlichen Ausflug beigetragen haben.

22. Mai 2015,  HR Tobler